Mittwoch, 5. November 2014

50 JAHRE PRO ORIENTE

ÖKUMENISCHER PATRIARCH BARTHOLOMAIOS I. KOMMT ZUM „PRO ORIENTE“-JUBILÄUM NACH ÖSTERREICH

Auf dem Programm des Besuchs des Patriarchen von Konstantinopel stehen außerdem Termine in Carnuntum, Leoben, Wien und Eisenstadt – Begegnung mit Bundespräsident Fischer in der Hofburg – Ökumenischer Gottesdienst mit den Kardinälen Schönborn und Koch sowie dem koptischen Papst-Patriarchen Tawadros II. in der Schottenbasilika
Wien, 03.11.14 (poi) Der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomaios I., besucht von 6. bis 11. November Österreich. Anlass des Besuches ist die 50-Jahr-Feier der von Kardinal Franz König im Jahr 1964 begründeten Stiftung „Pro Oriente“. Am Freitag, 7. November, ist der mit Österreich tief verbundene Patriarch Gast eines von Bundespräsident Heinz Fischer gegebenen Essens für die Persönlichkeiten aus der Ökumene, die zum „Pro Oriente“-Jubiläum nach Wien kommen. Am Samstag, 8. November, nimmt Bartholomaios I. um 10 Uhr in der Wiener Schottenbasilika am – öffentlich zugänglichen – ökumenischen Festgottesdienst mit den Kardinälen Christoph Schönborn und Kurt Koch sowie dem koptisch-orthodoxen Papst-Patriarchen Tawadros II. aus Anlass des „Pro Oriente“-Jubiläums teil. Beim anschließenden Festakt an der Universität wird der Ökumenische Patriarch das Wort ergreifen. Am Samstagabend trifft der Patriarch im kleinen Kreis mit Kardinal Schönborn zusammen. Auf dem Programm des Österreich-Besuchs von Bartholomaios I. stehen auch weitere Termine in Carnuntum, Leoben, Wien und Eisenstadt. In Wien möchte der Ökumenische Patriarch auch das Grab des vor drei Jahren verstorbenen Metropoliten Michael (Staikos) besuchen. Weiter aus PRO ORIENTE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen