Donnerstag, 10. April 2014

Kloster und Pfarre nehmen syrische Flüchtlinge auf „Wohlwollen und Hilfsbereitschaft" im Stift St. Peter (KIRCHEN.NET)



SALZBURG (kap/eds – 08.04.2014) / In der Erzdiözese Salzburg nehmen kirchliche Einrichtungen demnächst 30 Flüchtlinge aus Syrien auf. Elf bis 13 von ihnen werden in der Erzabtei Stift St. Peter einquartiert, die restlichen im Caritas-Dorf St. Anton in der Pinzgauer Gemeinde Bruck sowie im Pfarrhof Großgmain, berichten die „Salzburger Nachrichten" in ihrer Dienstag-Ausgabe. Für die Bewohner des Benediktinerklosters St. Peter habe es bereits einen Informationsabend gegeben, wird Prior Virgil Steindlmüller zitiert. „Viel Vorfreude, Wohlwollen und Hilfsbereitschaft" seien dabei spürbar gewesen.  Weiter auf KIRCHEN.NET

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen