Donnerstag, 27. Februar 2014

Ukrainischer Großerzbischof: Russland schürt Konflikt (KATH.NET)


Griechisch-katholisches Oberhaupt Schewtschuk: "Kreml agiert wie 2008 vor dem Krieg mit Georgien um Südossetien" - Die Ukraine kämpfe um ihre Identität, sagte der Großerzbischof

Rom (kath.net/KAP) Das Oberhaupt der griechisch-katholischen Kirche in der Ukraine, Großerzbischof Swjatoslaw Schewtschuk (Foto), hat schwere Vorwürfe gegen Russland erhoben. Offenbar gebe es in dem Nachbarland Kräfte, die einen Bürgerkrieg in Ukraine schüren wollten, sagte er der italienischen Tageszeitung "Il Messaggero" (Mittwoch).

Mit dem Abzug seines Botschafters und dem Angebot der russischen Staatsbürgerschaft an die Ukrainer auf der Krim verfolge Moskau eine bekannte Strategie. Genauso habe sich der Kreml 2008 vor dem Krieg mit Georgien um Südossetien verhalten, so das Oberhaupt der größten mit Rom unierten Ostkirche, die bis zur Jahrtausendwende ihr Zentrum im früher österreichischen Lemberg hatte. Weiter auf KATH.NET

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen