Dienstag, 21. Januar 2014

UGKK: Treffen des Oberhaupts der UGKK mit dem Kulturminister der Ukraine

Am Freitag, dem 17. Januar 2014, fand ein Treffen Seiner Seligkeit Sviatoslavs – des Vaters und des Oberhaupts der UGKK, mit Herrn Leonid Mykhailovych Novokhatko – dem Kulturminister der Ukraine, statt, und zwar auf eine Bitte des Kulturministeriums der Ukraine hin.
Bei diesem Treffen wurden zusätzliche Erklärungen zum Brief des Kulturministeriums vom 3. Januar 2014 gegeben. Unter anderem wurde behauptet, dass das Ministerium nicht zum Ziele habe, Druck auf die UGKK wegen der Anwesenheit von Kirchendienern auf dem Unabhängigkeitsplatz auszuüben, oder Gerichtsklagen zwecks einer Einstellung der Tätigkeit der religiösen Organisationen der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche einzureichen.
Im Gespräch wurde die friedensstiftende Rolle der Geistlichen verschiedener Konfessionen positiv bewertet, auch der UGKK, um keine Provokationen und Gewalt bei den friedlichen Protesten zuzulassen, welche im Laufe der letzten Monate u. a. in der Stadt Kiew stattfinden.   
S. S. Sviatoslav äußerte seinerseits die Hoffnung, dass die Organe der Staatsmacht, insbesondere diejenigen, deren Aufgabe es ist, dem Volk bei der Gewährleistung seines Rechtes auf Religionsfreiheit in der Ukraine zu dienen, genug Weisheit haben werden, um die gegenwärtige gesellschaftlich-politische Krise nicht aufs religiöse Milieu zu übertragen.
Die beiden Seiten haben die letzten Verlautbarungen der staatlichen Akteure über die Unzulässigkeit eines Gebetsverbots für die Menschen dort, wo sie sich physisch aufhalten, als positive Signale für die Religionsgemeinschaft bewertet.
Auch Herr Moshkola Mykhailo Ivanovych – der Vorsitzende des Departements für Religionsangelegenheiten und Nationalitäten des Kulturministeriums der Ukraine, und der mitrophore Erzpriester Oleksa Petriv – der Leiter der Abteilung für auswärtige Beziehungen der UGKK in der Ukraine, waren bei dem Treffen anwesend.  UGKK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen