Mittwoch, 18. Dezember 2013

METROPOLISVONAUSTRIA: Panorthodoxe Begegnungen in der Metropolis von Austria

Am Freitag, 13. Dezember, trafen Metropolit Arsenios und Metropolit Hilarion von Wolokolamsk zu Gesprächen in der Metropolis von Austria zusammen. Metropolit Hilarion war als Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats nach Wien angereist. Tags darauf, am Samstag, 14. Dezember, empfing Metropolit Arsenios den kürzlich inthronisierten Metropoliten Antoni der bulgarisch-orthodoxen Diözese von West- und Mitteleuropa.

Im Zentrum der Gespräche mit Metropolit Hilarion standen verschiedene panorthodoxe Themen. Zu diesen zählten die Vorbereitungen eines Panorthodoxen Konzils, die Koordination von Stellungnahmen der Weltorthodoxie zu verschiedenen internationalen Themen und Fragestellungen, die Zusammenarbeit der orthodoxen Jurisdiktionen in Fragen sozialer Aktivitäten und Initiativen. Es wurde auch der notwendige Respekt der Kanonizität der Orthodoxen Kirche als Grundprinzip der Lösung von Problemen betont. Beide Metropoliten zeigten sich mit den Ergebnissen ihrer Erörterungen zufrieden.
Mit Metropolit Antoni besprach Metropolit Arsenios die Arbeit der Orthodoxen Kirche in Österreich und die zukünftigen Aufgaben der Orthodoxen Bischofskonferenz sowie die weitere Zusammenarbeit bei verschiedenen Themen. Beide Metropoliten äußerten sich sehr positiv über das gemeinsam Erreichte im Jahr 2013 und tauschten gute Wünsche für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen