Donnerstag, 23. Mai 2013

UGKK ÖSTERREICH: Neues Feuer braucht das Land! Ein Fest der Jugend zu Pfingsten in Salzburg




Zu Pfingsten trafen sich vom 17. bis 20. Mai rund 6000 Jugendliche und Junggebliebene zum jährlichen "Fest der Jugend" der katholischen Loretto Gemeinschaft (http://www.loretto.at) im Salzburger Dom unter der Obhut des röm.-kath. Erzbischofs von Salzburg, Dr. Alois Kothgasser SDB. Dieses Treffen unter dem Titel "Neues Feuer braucht das Land!", das schon zum 14. Mal stattfand, widmet sich dem Lobpreis Gottes und der Evangelisierung von Jugendlichen in Österreich und darüber hinaus.

Dieses Jahr nahmen erstmals Jugendliche des Ordinariats für die Gläubigen des Byzantinischen Ritus in Österreich an diesem Treffen teil. Begleitet von Protosyncellus Erzpriester Yuriy Kolasa und Subdiakon John Reves hatte die Gruppe von neun Jugendlichen die Gelegenheit vielen anderen jungen gäubigen Katholiken aus Österreich, Deutschland, der Schweiz und darüber hinaus zu begegnen. Schon zu Beginn wurden die griech-kath. Jugendlichen, deren Gruppe sich die "ByzanTEENs" nannte, von Georg Mayr-Melnhof, dem Gründer der Loretto Gemeischaft, begrüßt und mit großem Beifall willkommen geheißen.


Beim Pfingstkongress fanden neben der Liturgie und Zeiten des intensiven Lobpreises, diverse Kathechesen und Workshops statt. Unter den vielen Workshops die es zur Auswahl gab, waren auch zwei in der Ukrainischen Markuskirche: eine Einführung in das Jesusgebet von V. Andreas Bonenberger und ein Workshop über die Theologie der Ikonen von Subdiakon John Reves. 
Einer der Höhepunkte des Pfingsttreffens war die Pfingstvigil am Samstag Abend, ein "Abend der Barmherzigkeit", mit Lobpreis, eucharistischer Anbetung und Beichtgelegenheit mit ungefähr 70 Priestern. 

Am Pfingstsonntag nahm die griech.-kath. Gruppe an der Göttlichen Liturgie in der Markuskirche teil, wo sie von V. Vitaliy Mykytyn und seiner Pfarrgemeinde mit großer Gastfreundschaft empfangen wurde. Am Pfingstmontag fand die abschließende Messe mit Weihbischof Dr. Andreas Laun im Dom statt. Protosyncellus Kolosa konzelebrierte, und Subiakon Reves assistierte. Bischof Laun, der als großer Freund der UGKK bekannt ist, machte die Gläubigen auf die Gegenwart der ukrainisch griechisch-katholischen Gruppe bei dieser Feier aufmerksam.

Nach dem Heimkommen meldeten sich einige der griech.-kath. Jugendlichen bei
dem Protosyncellus um ihre tiefe Freude und Dankbarkeit auszudrücken. Sie freuen sich schon auf das Pfingsttreffen 2014!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen