Dienstag, 21. Mai 2013

Українська Греко-Католицька Церква: Über die 60. Session der Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der UGKK



Die 60. Session der Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche fand am 15./16. Mai 2013 im Marianischen Spirituellen Zentrum „Zarvanytsia“ statt. Alle griechisch-katholischen Bischöfe, die in der Ukraine tätig sind, nahmen an der Synode teil.
Diese Session der Bischofssynode erörterte die Maßnahmen zum Glaubensjahr im Großerzbistum und zum 1025-jährigen Jubiläum der Taufe der Rus´-Ukraine, sowie die Organisation der entsprechenden Gesamtkirchlichen Wallfahrt zur Patriarchalkathedrale der Auferstehung Christi in Kiew am 17. /18. August 2013.
Die Synode beschloss einen Maßnahmenkatalog zum Jahr der Diakonie, welcher vom Organisationskomitee unter der Leitung Seiner Exzellenz Mykolas (Simkaylo) vorbereitet wurde, und verabschiedete ein Statut für die Diözesankommissionen für Bildung und Erziehung, die von Sr. Khrystofora Bushtyn SSMI, der Vorsitzenden der Kommission der UGKK für Bildung und Erziehung, präsentiert wurde.
Es wurde auch beschlossen, anlässlich des Jahres des Glaubens am 2. Juni 2013 in allen Kirchen des Großerzbistums von Kiew und Halych der UGKK ein Gebet der Einheit mit dem Heiligen Vater durchzuführen.
Die Synodalväter besprachen die Vorbereitung der Gesamtkirchlichen Wallfahrt nach Stradcha, welche am 26. Juni 2013 stattfinden soll und wo der selige Märtyrer Volodymyr Pryima zum Laienpatron der UGKK feierlich proklamiert werden soll. Außerdem analysierten sie die nützliche Tätigkeit der Kolumbusritter in der Ukraine, über welche Lavrentiy Sosnovych aus Kanada berichtete.
Die Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der UGKK bedachte auch die Frage der Ehrung des 70. Jahrestages der Tragödie von Wolynien in diesem Jahr und fasste einen entsprechenden Beschluss.
Bei den Finanzfragen wurde ein Rechenschaftsbericht über die Tätigkeit des von der UGKK gegründeten Nichtstaatlichen Pensionsfonds „Pokrova (Mariaschutz) angehört. Es wurde anerkannt, dass die Gläubigen einer finanziell-wirtschaftlichen Bildung bedürfen. Auch andere Fragen des finanziell-wirtschaftlichen Lebens der Kirche wurden erörtert.
Über die Tätigkeit der Kommissionen des Großerzbistums und über ihre Publikationen in letzter Zeit berichtete P. Petro Rak, der Leiter der Abteilung für kirchliche Kommissionen. P. Rostyslav Pendiuk, der Vorsitzende der Jugendkommission, berichtete über ihre Tätigkeit, ebenfalls berichtete P. Andriy Lohin, der Vorsitzende der Kommission für die Seelsorge im Gesundheitswesen, über deren Tätigkeit.
Es wurde beschlossen, die 61. Session der Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche im November 2013 abzuhalten.
Das Sekretariat der Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der UGKK




Українська Греко-Католицька Церква: Über die 60. Session der Bischofssynode des Großerzbistums von Kiew und Halych der UGKK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen