Mittwoch, 24. April 2013

„Gestatten? Jung, Österreicher und orthodox…“ (http://blog.orthodoxe-parochie.eu)


Seit 2010 hat auch Österreich eine gemeinsame Bischofskonferenz aller orthodoxen Kirchen und neuerdings ist die gemeinsame Internetseite im Netz. Und was sehen wir da? Wow! Da präsentiert sich nagelneu „jung, österreichisch und orthodox“ die „eine heilige katholische orthodoxe Kirche“ – Nichts mehr mit Nationalismen, Nationalkirchen! – auf den ersten Blick.
öesterreich-top_img
Zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung Österreichs entsteht somit ab sofort DIE orthodoxe Kirche Österreichs. Wirklich eine Super-Website baut sich da auf dem Bildschirm auf! Metropolit Arsenios, der Vorsitzende der österreichischen Bischofskonferenz, untertreibt nicht, wenn er dem Besucher eine „spannende Lektüre“ und „bereichernde Einblicke“ in seinen Begrüßungsworten ankündigt. Keineswegs „cool“ kommt der Internetauftritt rüber, sondern „warmherzig“ – „Glauben aus dem Herzen“ wird auf jeder Seite durch buchstabiert. Zusätzlich kann unter der Rubrik „Orthodoxes Leben, Glauben, Feiern“ auch noch die seit Herbst 2012 erscheinende gemeinsame deutschsprachige „Orthodoxe Kirchenzeitung“ als pdf-Datei runtergeladen werden. Und die Jugend hat auch eine Abteilung unter dem Titel „Jung, Österreicher und orthodox…“, der gleich zur Überschrift dieses Blogbeitrages werden musste, denn genau das ist der neue Internetauftritt der “Österreichischen orthodoxen Kirche“!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen