Samstag, 19. Januar 2013

UGKK: Tag des Judentums zum ersten Mal in der Ukraine

Die Kommission für die Förderung der christlichen Einheit der UGKK initiierte einen Tag des Judentums in der Ukraine, welcher zum ersten Mal am 17. August 2013 stattfinden wird. Zum Veranstaltungsort des ersten Tag des Judentums wurde Odessa bestimmt– die Stadt, in der Anfang des 20. Jahrhunderts die drittgrößte jüdische Gemeinde der Welt (nach New York und Warschau) lebte. Auch in der heutigen Zeit spielt die jüdische Gemeinde eine wichtige Rolle im Leben dieser Stadt, – berichtete P. Ihor Shaban, der Vorsitzende der Kommission für die Förderung der christlichen Einheit.
Partner des Tages des Judentums in Odessa sind der Wohltätigkeitsfonds „Caritas-Odessa der UGKK“ und das Europäische Institut für soziale Kommunikation. Zu Förderern dieser Veranstaltung zählen der regionale Wohltätigkeitsfonds von Odessa „Maybutnie (Zukunft)“, das Kulturzentrum „Das Bayerische Haus Odessa“ und die S. Shulminskyi-Laienapostolatsschule SAC.

Die Initiative zur Veranstaltung des Tages des Judentums wurde von folgenden kirchlichen Würdenträgern unterstützt: von Seiner Exzellenz Vasyl (Ivasiuk) – dem Exarchen von Odessa und der Krim der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche, S. E. Bronislav Bernatskyi – dem Ordinarius der römisch-katholischen Diözese von Odessa und Simferopol und von S. E. Uland Spalinger – dem Oberhaupt der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine. http://www.ugcc.org.ua

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen