Dienstag, 15. Januar 2013

Pro Oriente: Weltgebetswoche (18. bis 25. Jänner): Christen wollen „mit Gott gehen“

Offizieller Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) am 23. Jänner, Ökumenischer Empfang von Kardinal Schönborn am 22. Jänner – Die Texte für die ökumenischen Gottesdienste kommen heuer aus Indien

Genf-Vatikanstadt-Wien, 14.01.13 (örkö) Unter dem Motto „Mit Gott gehen“ steht die diesjährige Weltgebetswoche für die Einheit der Christen von 18. bis 25. Jänner. Das Motto stammt aus dem Buch Micha des Ersten Testaments (Kapitel 6, Vers 6 bis 8); Micha zählt zu den sogenannten „kleinen Propheten“. Auch in Österreich werden während der Weltgebetswoche zahlreiche ökumenische Gottesdienste in katholischen, reformatorischen und orthodoxen Kirchen stattfinden. Der offizielle Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich wird am Mittwoch, 23. Jänner, um 19 Uhr in der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Georg (1220 Wien, St. Wendelinplatz) gefeiert werden, die eine gefestigte Tradition des ökumenischen Engagements hat. Der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker hält die Predigt; zahlreiche Repräsentanten der christlichen Kirchen - mit dem Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich, dem rumänischen Bischofsvikar Nicolae Dura, an der Spitze - werden mitfeiern. Die römisch-katholische Kirche wird vom Wiener Weihbischof Stephan Turnovszky vertreten. Kardinal Christoph Schönborn lädt aus Anlass der Weltgebetswoche am Dienstag, 22. Jänner, zum traditionellen Ökumenischen Empfang. Die Veranstaltung beginnt mit einer Vesper in der evangelisch-lutherischen Stadtkirche in der Dorotheergasse, anschließend ziehen die Gäste zum Erzbischöflichen Palais. Ein Hauptakzent des Empfangs wird die Präsentation des von zwei „Pro Oriente“-Vorstandsmitgliedern – Prof. Basilius Groen und Doz. Christian Gastgeber – herausgebrachten neuen Buches „Die Liturgie der Ostkirche“ sein. Weiter auf Pro Oriente

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen