Dienstag, 15. Januar 2013

Українська Греко-Католицька Церква: Apostolischer Visitator für Ukrainer des byzantinischen Ritus in Uruguay, Paraguay, Chile und Venezuela vom Papst ernannt

Am Samstag, dem 12. Januar 2013, wurde im Vatikan bekanntgegeben, dass Papst Benedikt XVI. Bischof Danyil (Kozlinskyi) – den Apostolischen Administrator des vakanten Bischofssitzes der ukrainischen griechisch-katholischen Eparchie von Mariaschutz in Buenos Aires (Argentinien), zum Apostolischen Visitator für die in Uruguay, Paraguay, Chile und Venezuela ansässigen Ukrainer des byzantinischen Ritus ernannt hat.
Seine Exzellenz Danyil (Kozlinskyi) wurde am 18. Februar 1952 in der Gegend Paraiso im Staat Parana (Brasilien) geboren. Er studierte am römisch-katholischen diözesanen St. Joseph-Priesterseminar in Ponta Grossa (Staat Parana) und am ukrainischen St. Josaphat-Priesterseminar in der Stadt Mallet, sowie an der Schule der Basilianer in Curitiba. Nach den Philosophie- und Theologiestudien in Rom und Brasilien wurde er am 10. Februar 1980 zum Priester geweiht. Im Jahre 2006 erwarb er den Bachelortitel in Jugendpastoral und Katechetik an der Päpstlichen Universität der Salesianer in Rom.
Papst Benedikt XVI. ernannte P. Danyil Kozlinskyi im Juni 2007 zum Weihbischof der ukrainischen griechisch-katholischen Eparchie von Curitiba (Brasilien), wo er die Pflichten eines Domkapitulars wahrnahm und für die Seelsorge in der Region Uniao da Vitoria verantwortlich war. Nach der Wahl des früheren Bischofs der ukrainischen griechisch-katholischen Eparchie in Argentinien, Sviatoslavs (Shevchuk), zum Großerzbischof von Kiew und Halych wurde S. E. Danyil (Kozlinskyi) am 22. Juni 2011 vom Heiligen Vater zum Apostolischen Administrator dieses vakanten Bischofssitzes ernannt.
Nach verschiedenen Schätzungen, leben in Paraguay und Uruguay einige Zehntausende, in Venezuela c. dreitausend und in Chile etwa eintausend Ukrainer.


Українська Греко-Католицька Церква: Apostolischer Visitator für Ukrainer des byzantinischen Ritus in Uruguay, Paraguay, Chile und Venezuela vom Papst ernannt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen