Mittwoch, 7. November 2012

(RADIO VATICAN) Papst kondoliert zum Tod des bulgarischen Patriarchen Maxim

Papst kondoliert zum Tod des bulgarischen Patriarchen Maxim


Benedikt XVI. hat seine Trauer über den Tod des bulgarisch-orthodoxen Patriarchen Maxim bekundet. Der Papst fühle sich der orthodoxen Kirche Bulgariens und ihren Gläubigen bei ihrem Schmerz im Gebet verbunden, betonte er am Dienstag in einem Beileidstelegramm an den Bischof von Veliko, Tarnovo Grigorij. Er sei Gott dankbar für die guten Beziehungen, die sich unter dem Patriarchen in Bulgarien zwischen Katholiken und Orthodoxen entwickelt hätten, und hoffe, dass sie sich fortsetzten, so der Papst. Ausdrücklich erinnerte er an die herzliche Gastfreundschaft, die sein Vorgänger Johannes Paul II. bei seinem Besuch im Mai 2002 in Bulgarien habe genießen können. - Maxim war am Dienstagmorgen im Alter von 98 Jahren in einem Krankenhaus in Sofia gestorben. Er leitete die orthodoxe Kirche seines Landes seit 1971. RADIO VATICAN

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen