Donnerstag, 8. November 2012

(PRO ORIENTE) ORTHODOXIE IN ÖSTERREICH: Bischofskonferenz tagt am 10. November


Die orthodoxe Bischofskonferenz Österreichs

Auf der Tagesordnung stehen u.a. Fragen des Religionsunterrichts, der Jugendarbeit und der Medienarbeit

Wien, 08.11.12 (poi) Die Orthodoxe Bischofskonferenz für Österreich tritt am kommenden Samstag, 10. November, in Wien unter dem Vorsitz des Metropoliten von Austria, Erzbischof Arsenios (Kardamakis), zu ihrer Herbst-Vollversammlung zusammen. An der Vollversammlung nehmen mit Metropolit Arsenios der Metropolit des Patriarchats von Antiochien für Europa, Ioannis (Yazigi), der Administrator der russisch-orthodoxen Eparchie Wien und Österreich, Erzbischof Mark (Golowkow), der Administrator der serbisch-orthodoxen Eparchie für Österreich (und Bischof der Backa), Irinej (Bulovic), der rumänisch-orthodoxe Bischofsvikar Nicolae Dura und der bulgarisch-orthodoxe Bischofsvikar Ivan Petkin teil. Die Vollversammlung findet in der serbisch-orthodoxen Kirche zur Auferstehung Christi in der Engerthstraße in Wien-Leopoldstadt statt.

Auf der Tagesordnung der Orthodoxen Bischofskonferenz stehen u.a. die Situation des orthodoxen Religionsunterrichts und das neue Masterstudium für orthodoxe Religionslehrer an der Wiener Universität, die orthodoxe Jugendarbeit (das erste orthodoxe Jugendfest am 29. September hatte sich als schöner Erfolg erwiesen), juridische Probleme des Statuts der Bischofskonferenz und ihrer Mitwirkung am Begutachtungsverfahren für neue Gesetze, aber auch Fragen der Medienarbeit einschließlich der weiteren Entwicklung der neuen orthodoxen Kirchenzeitung. 

Metropolit Arsenios hatte im März bei der Frühjahrs-Vollversammlung der Orthodoxen Bischofskonferenz die Bedeutung des Auftretens der orthodoxen Kirche mit einer „gemeinsamen starken Stimme“ betont. Die Orthodoxie ist seit mehr als drei Jahrhunderten im heutigen Österreich ständig präsent, die ersten Kontakte reichen in die Babenberger-Zeit zurück. Durch die Migrationsbewegung der letzten Jahrzehnte hat die Zahl der orthodoxen Christen in Österreich stark zugenommen. Gemeinsam mit den orientalisch-orthodoxen Christen bilden die Orthodoxen heute in Österreich die zweitstärkste ReligionsgruppeWeiter auf PRO ORIENTE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen