Donnerstag, 15. November 2012

PRO ORIENTE: Delegation aus Österreich bei Inthronisation des neuen koptischen Papst-Patriarchen

Weihbischof Scharl und „Pro Oriente“-Präsident Marte repräsentieren die katholische Kirche in Österreich bei der Amtseinführung von Theodor II.


Wien, 15.11.12 (poi) Kardinal Christoph Schönborn entsendet eine hochrangige Delegation zur Inthronisation des neuen koptisch-orthodoxen Papst-Patriarchen Theodor (Tawadros) II. nach Ägypten. Der Wiener Weihbischof Franz Scharl und „Pro Oriente“-Präsident Hans Marte werden die katholische Kirche in Österreich am Sonntag in Kairo bei der Amtseinführung des neuen Oberhaupts der koptisch-orthodoxen Kirche repräsentieren und die Segenswünsche des Kardinals überbringen. Die Stiftung „Pro Oriente“ arbeitet seit Jahrzehnten eng mit der koptisch-orthodoxen Kirche zusammen. Beim ersten von „Pro Oriente“ veranstalteten inoffiziellen Dialog zwischen katholischen und orientalisch-orthodoxen Theologen 1971 im Bildungshaus Lainz (dem heutigen Kardinal-König-Haus) wurde – auf Anregung des späteren koptisch-orthodoxen Patriarchen Schenuda III. – die „Wiener christologische Formel“ erarbeitet. Damit wurde nach 1.500 Jahren eine theologische Auseinandersetzung beendet, die beim Konzil von Chalcedon im Jahr 451 begonnen hatte. PRO ORIENTE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen