Mittwoch, 14. November 2012

ORF: Russisch-orthodoxe Diözese Österreich feiert Jubiläum


Mit einem Dankgottesdienst am Montag feiert die russisch-orthodoxe Kirche ihr fünzigjähriges Diözesanjubiläum in Österreich. Am 16. November 1962 wurde die russisch-orthodoxe Diözese Österreich kirchenrechtlich errichtet.
Um 18 Uhr findet der Dankgottesdienst in der russisch-orthodoxen Nikolauskathedrale in der Jauresgasse im 3. Wiener Bezirk unter der Leitung von Erzbischof Mark (Golowkow) von Jegorjewsk statt.
Erzbischof Mark ist Administrator der Diözese Wien und Österreich, seit der früher in Wien residierende Bischof und jetzige Metropolit Hilarion (Alfejew) zum Leiter des Außenamts des Moskauer Patriarchats ernannt wurde. Bei dem Dankgottesdienst wird der Wiener Benediktiner P. Bonifaz Tittel auf russisch eine Grußbotschaft von Kardinal Christoph Schönborn verlesen, berichtet die Stiftung Pro Oriente. Weiter auf ORF

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen