Samstag, 3. November 2012

KATHPRESS: Patriarch Theophilos droht mit Schließung der Grabeskirche

Jerusalem, 03.11.2012 (KAP) Im Streit um unbezahlte Wasserrechnungen von umgerechnet 1,8 Millionen Euro droht das Orthodoxe Patriarchat von Jerusalem mit der Schließung der Grabeskirche. Wie die israelische Tageszeitung "Maariv" (Onlineausgabe Freitag) berichtet, hatte die Wassergesellschaft "Hagihon" zuvor ein Konto des Patriarchats wegen der unbezahlten Rechnung sperren lassen.

Patriarch Theophilos III. drohte dem Bericht zufolge damit, die Grabeskirche in einigen Tagen zu schließen, sollte die Sperrung nicht aufgehoben werden. Aufgrund der Kontenblockade könnten die Löhne für den Klerus derzeit nicht gezahlt werden. Weiter auf KATHPRESS

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen