Freitag, 23. November 2012

KATH.NET: Kairo: Mursi sichert Koptenpapst gleiche Rechte für Christen zu

Ägyptens Präsident will keine Diskriminierung dulden. Nach Angaben seines Sprechers habe der Präsident auch betont, es gehe darum, die nationale Einheit zu wahren und einen Konsens über die künftige Verfassung des Landes zu erreichen.

Kairo (kath.net/KAP) Ägyptens Präsident Mohammed Mursi hat dem neuen koptischen Patriarchen Tawadros II. gleiche Rechte für Christen zugesichert. Er werde keine Diskriminierung dulden, sagte Mursi laut dem ägyptischen Nachrichtenportal "Aswat Masriya" bei einer Begegnung mit dem Kirchenoberhaupt am Mittwoch in Kairo. Nach Angaben seines Sprechers habe der Präsident auch betont, es gehe darum, die nationale Einheit zu wahren und einen Konsens über die künftige Verfassung des Landes zu erreichen.

Tawadros II. hatte sein Amt am Sonntag mit einem feierlichen Gottesdienst angetreten. Mursi hatte sich bei der Zeremonie durch einen Abgesandten vertreten lassen. Kurz davor waren die Repräsentanten der christlichen Kirchen aus der Verfassungsversammlung ausgetreten. Sie warfen dem Gremium eine islamistische Tendenz vor. Der Gang der Beratungen lasse nicht erwarten, "dass die Verfassung einen nationalen Konsens findet oder die Identität Ägyptens widerspiegelt", erklärten die Kirchen. Weiter auf KATH.NET

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen