Freitag, 2. November 2012

Українська Греко-Католицька Церква: Die UGKK ruft die Staatsmacht dazu auf, die einzigartige Rolle der UKU auf dem Gebiet der Bildung in der Ukraine anzuerkennen



Die Ukrainische Griechisch-Katholische Kirche ruft den Ukrainischen Staat, insbesondere das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Sport, dazu auf, die einzigartige Rolle der Ukrainischen Katholischen Universität (UKU) auf dem Gebiet der Bildung in der Ukraine anzuerkennen und ihre Tätigkeit auf jede erdenkliche Weise zu fördern, – so der Apell der Bischofssynode der UGKK im Bezug auf die UKU.

Im Dokument wurde auch betont, dass die Kirche „nicht untätig bliebe, falls der UKU ein Unrecht zugefügt würde“.

Die Synode bringt ihre Solidarität mit der Gemeinschaft der UKU in der Verwirklichung der Sendung der Universität zum Ausdruck und ruft alle Gläubigen der UGKK und alle Menschen guten Willens dazu auf, diese Universität auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen.

Die Bischöfe machen aufmerksam darauf, dass sich die UKU im Stadium eines „rapiden Wachstums“ befinde. Mit Unterstützung der Menschen aus der Ukraine und aus der ganzen Welt seien ein einzigartiges Studentenkollegium und das erste Gebäude der künftigen Studentenstadt errichtet worden. Es ist geplant, neue Bildungsprogramme und Berufsschulen zu eröffnen. Es wurden neue wissenschaftliche und Buchdruckprojekte initiiert. Der Einfluss der Universität auf komplizierte soziale Fragen des ukrainischen Lebens sei weitreichend. Die Synode bedankt sich bei allen Spendern und ruft sie dazu auf, die UKU auch weiterhin zu unterstützen.


Українська Греко-Католицька Церква: Die UGKK ruft die Staatsmacht dazu auf, die einzigartige Rolle der UKU auf dem Gebiet der Bildung in der Ukraine anzuerkennen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen