Sonntag, 4. November 2012

Ägypten (Radio Vatican): Neuer Papst gewählt, Zollitsch gratuliert


Bischof Tawadrous ist neuer koptischer Papst. Der Weihbischof aus dem Bistum Beheira wurde an diesem Sonntag, seinem 60. Geburtstag, zum Nachfolger des am 17. März 2012 verstorbenen Papstes Shenouda III. gewählt. Ägyptische Medien betonen die theologische und kommunikative Kompetenz des neuen Patriarchen und seine Erfahrungen in der Jugendarbeit. Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch gratulierte dem neuen Kirchenoberhaupt und würdigte in einer Grußbotschaft den Beitrag der koptischen Kirche zum Aufbau einer friedlichen Gesellschaft in Ägypten und für die Ökumene. Er sei froh, dass es gute Kontakte zwischen der koptisch-orthodoxen und koptisch-katholischen Kirche unter Leitung des Patriarchen Kardinal Antonios Naguib gibt. Die Amtseinführung ist für den 18. November geplant.

Zur Person:

Tawadrous II. wurde am 4. November 1952 im oberägyptischen Mansoura geboren, also an seinem 60. Geburtstag zum Patriarchen gewählt. Sein Geburtsname lautet Wajih Sobhi Baki Solayman. Er studierte in Alexandria Pharmazie und war Geschäftsführer der Staatlichen Pharmazeutischen Werke Damanhour. 1986 trat er in das Anba-Bishoy-Kloster ein, wo er 1988 die Ewigen Gelübde ablegte und die Mönchsweihe erhielt. 1989 wurde er zum Priester geweiht und empfing 1997 von Papst Schenuda III. die Bischofweihe. Als Generalbischof (Weihbischof) in Damanhour-Beheira im Nildelta stand Tawadrous seitdem Metropolit Bakhomios (76) zur Seite. Weiter auf Radio Vatican

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen