Donnerstag, 25. Oktober 2012

Mursi nimmt an Amtseinführung des neuen Kopten-Papstes teil

Agyptens Staatspräsident kommt zu der Feier am 18. November in die Kairoer Markuskathedrale

Kairo, 24.10.2012 (KAP) Der ägyptische Staatspräsident Mohammed Mursi nimmt an der Amtseinführung des neuen koptischen Papst-Patriarchen teil, die am Sonntag, 18. November, in Kairo stattfindet. Das berichtet die ägyptische Tageszeitung "Al Masri Al Youm" in ihrer Onlineausgabe (Mittwoch). Mursis Büro habe die Teilnahme zugesagt, heißt es.

Die Bekanntgabe des Namens des 118. koptischen Patriarchen von Alexandrien und Nachfolgers des Evangelisten Markus findet am Sonntag, 4. November, im Rahmen einer feierlichen Liturgie in der Kairoer Markus-Kathedrale statt. Zuvor entnimmt ein Kind einem Gefäß ein gefaltetes Papier, das den Namen enthält. Die Los-Entscheidung wird unter drei Auswahlkandidaten getroffen. Eine Wahlversammlung von 2.411 koptischen Geistlichen und Laien nimmt die Einschränkung der aktuellen Kandidatenliste auf drei Namen am kommenden Montag, 29. Oktober, vor.

Zur Amtseinführung am 18. November werden neben Präsident Mursi Staats- und Regierungschefs aus Europa, Vertreter der Ökumene und die Leitung der äthiopisch-orthodoxen Kirche, die jahrhundertlang dem koptischen Patriarchat unterstanden hatte, erwartet, berichtet "Al Masri Al Youm". Der neue Papst-Patriarch wird Nachfolger des am 17. März im Alter von 88 Jahren verstorbenen Shenouda III. Dieser hatte die ins Frühchristentum zurückreichende Kirche seit 1971 geführt.

Die derzeitigen Kandidaten für das Patriarchenamt, aus denen am Montag drei ausgewählt werden, sind der Mönch und Erziehungswissenschaftler Pachomius El-Souriani (Jahrgang 1963) aus dem Marienkloster in Wadi Natroun, der im gleichen Kloster lebende Mönch und Naturwissenschaftler Seraphim El-Souriani (Jahrgang 1959) sowie der 1924 in Kairo geborene Mönch und Rechtswissenschaftler Raphael Ava Mina aus dem Kloster Mar Mina im Gouvernement Alexandrien; weiters Bischof Raphael (Jahrgang 1954), ehemaliger Assistent Shenoudas III., Mitglied der kirchenleitenden Synode und derzeit Weihbischof für Kairo und Heliopolis, und Bischof Tawadrous (Jahrgang 1952), Weihbischof für Beheira und ebenfalls Mitglied der Synode. Raphael ist studierter Mediziner, Tawadrous Pharmazeut. Beide wurden 1997 zu Bischöfen geweiht.

von Kathweb Nachrichten 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen